403 Aufrufe,  4 views today


Warum Top Manager regelmäßig Gehirntraining machen

Warum Top Manager regelmäßig Gehirntraining machen

 404 Aufrufe,  5 views today

 404 Aufrufe,  5 views today Die Branche der kognitiven Bewertung und Ausbildung wird bis 2021 8 Milliarden Euro wert sein. Das gesagt, gibt es immer noch Experten die Zweifel daran haben, ob sich nun das Gehirn neu vernetzen lässt, um neues Potenzial freizusetzen, oder nicht. Lehnen Sie sich zurück und erfahren Sie, welch wundervolles Leistungsvermögen unter der

 405 Aufrufe,  6 views today

Anzeige

Die Branche der kognitiven Bewertung und Ausbildung wird bis 2021 8 Milliarden Euro wert sein. Das gesagt, gibt es immer noch Experten die Zweifel daran haben, ob sich nun das Gehirn neu vernetzen lässt, um neues Potenzial freizusetzen, oder nicht.

Lehnen Sie sich zurück und erfahren Sie, welch wundervolles Leistungsvermögen unter der Schädeldecke steckt.

In der Vergangenheit haben viele große multinationale Unternehmen ihre Führungsmannschaften auf Führungskurse geschickt. Damit sollte versichert werden, dass Manager eine Topausbildung erhalten, sodass Sie Ihren Aufgaben gewachsen sind und finanziellen Aufschwung in die Firma bringen. Dieser Trend hat sich über die letzten Jahre verändert. Mit zunehmender Häufigkeit wenden sich die Unternehmen nun jedoch an Neurowissenschaftler, die diese Schulungen anbieten. Diese hoch profilierten Experten versprechen in der Lage zu sein, von der Produktivität bis zur Innovation, jedes Problem lösen zu können, in dem sie ihre Schulungen bei der Ursache, dem berüchtigten, fehlbaren menschlichen Gehirn, ansetzen.

So wie wir in den letzten 10 – 15 Jahren mehr und mehr über das menschliche Gehirn gelernt haben, so scheint auch, ist das Verlangen nach Gehirntraining, Ausbildung und Verbesserung, gewachsen. Wie bereits eingangs erwähnt, es handelt sich hier um einen Multi Milliarden Markt.

Die milliardenschwere Frage ist also, ob dieses gezielte Gehirntraining tatsächlich funktioniert – ob es möglich ist, das Gehirn neu zu vernetzen, um das gesamte menschliche Potenzial freizusetzen, oder ob Ihr geistiges Fähigkeitsniveau in Stein gemeißelt ist.

 

Neuverkabelung des Gehirns

Für Top-Entscheidungsträger ist die Bedeutung von Intelligenz, oft auch als Brain Power ausgedrückt, nicht zu unterschätzen. Von Wirtschaftsführern wird erwartet, dass sie Informationen schnell und präzise verarbeiten, komplexe Probleme lösen und im Krisenfall geistige Belastbarkeit beweisen. Für diese Topmanager ist ein gut funktionierendes Gehirn unerlässlich. Was dabei oft übersehen wird, ist, dass das Gehirn, um zu seiner besten Kapazität zu funktionieren, genau wie jedes andere lebenswichtige Organ gepflegt werden muss.

 

Neuroplastizität

Das Gehirn wird von allem geprägt. Dazu gehören Erfolge und Trauma, und sogar die täglichen Gewohnheiten, über die wir nicht einmal mehr nachdenken müssen. Damit wir Dinge, wie zum Beispiel Autofahren können, ohne darüber nachzudenken, wie wir das machen, verdanken wir der dauernden Expansion unseres Gehirns.

Bei dieser Expansion sprechen die Experten von der Neuroplastizität. Die Fähigkeit des Gehirns mit jedem Gedanken, jedem Geruch und somit auch jeder Handlung, eine neue Vernetzung herzustellen. Man kann sich das ein wenig, wie das Internet vorstellen. Jedes Mal, wenn ein weiterer Computer zum Internet angeschlossen wird, entsteht eine neue Verbindung, die es Ihnen ermöglicht, Information von der anderen Seite der Welt einzuholen. Alles, dass Sie jemals gehört, gesehen, erlebt haben, hinterlässt einen Eindruck am Gehirn. Damit diese Erfahrungen auch wieder abgerufen werden können, zum Beispiel, wenn Sie in das Auto einsteigen und automatisch den Gurt anlegen, verwendet das Gehirn sogenannte Synapsen, die einzelne Gehirnzellen miteinander verbinden. Je mehr Synapsen und Nervenzellen aktiviert sind, desto tiefer wird die Information im Gehirn verankert. Woraus sich schließen lässt, je besser die Vernetzung, desto „automatischer“ die Exekutive verschiedenster Handlungen.

 

Führungskräfte werden im Wesentlichen dafür bezahlt, ihr Gehirn zu nutzen

Damit Führungskräfte auch tatsächlich das tun können, wofür sie bezahlt werden, müssen sie ihre kognitive Funktion stetig verbessern. Allerdings, und das wird von Experten immer wieder beobachtet, würde keine CEO zur Arbeit fahren, ohne sich zu versichern, dass auch genügend Benzin im Tank ist. Jedoch würden sie ohne Frühstück und ohne Wasser zur Arbeit kommen. Sie sehen ihr Gehirn als etwas Selbstverständliches.

Wussten Sie: Die einzelnen Synapsen kommunizieren mit den rund 100 Milliarden Nervenzellen durch elektrochemische Impulse. Wasser ist wie auch in der physischen Welt, ein Leiter für diese elektrochemischen Impulse. Neben Wasser braucht das Gehirn jedoch auch Nahrung und Training, um sich zu seinem gesamten Potenzial entfalten zu können.

 

Einen alten Hund kann man keine neuen Tricks lernen

Jahrhundertelang glaubte man, dass die kognitive Funktion eines Menschen oder das Risiko, eine neurologische Krankheit zu entwickeln, eine unkontrollierbare, praktisch vorherbestimmte Tatsache seines Daseins wäre. Jedoch in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wurde in einer Fülle von Studien festgestellt, dass sich das Gehirn im Laufe unseres Lebens tatsächlich verändert. Heute wissen wir, und das wurde durch die moderne Neurologie und Gehirn Imaging bestätigt, dass jedes Mal, wenn wir durch etwas beeindruckt werden oder wir etwas Neues lernen, sich unser Gehirn verändert. Selbst nach einem Schädeltrauma ist das Gehirn oft in der Lage, durch neue Vernetzungen, die den beschädigten Teil des Gehirns umgehen, wieder eine volle Leistungskapazität zu erlangen. Das alles, dank der Neuroplastizität. Damit sind Menschen auch nachweisbar bis ins hohe Alter in der Lage, neue Dinge zu erlernen. Der neue Trend heißt daher, auch alte Hunde können neue Tricks lernen.

Die Verbesserung der Neuroplastizität ist der Schlüssel zur Verbesserung der kognitiven Funktion.

Ein Gehirn, das nicht ständig trainiert und herausgefordert wird, ist wahrscheinlicher, in schlechte Gewohnheiten zu verfallen. Damit wird das Gehirn träge und der Mensch lehnt es mehr und mehr ab, sich neue Fähigkeiten anzueignen oder ungewohnte Standpunkte zu erkunden. Diese Verhaltensweisen schränken die Lebensqualität ein. Doch das ist nicht das Ende.

Wenn Menschen auf diese Weise selbstgefällig werden, beschleunigen Sie möglicherweise den Verfall ihres Gehirns. Das Aufgeben der Gehirnfitness oder des Gehirntrainings wird damit zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung.

Die Neuroplastizität zeigt, dass diese Art des Verfalls eindeutig vermieden werden kann. In dem Topmanager immer wieder neue Aufgaben erlernen, die sie sich zum Beispiel beim Gehirntraining aneignen, sind sie in der Lage, neue Nervenbahnen zu schaffen und sie mit fortlaufendem Training zu stärken.

 

Hochschalten

Offensichtlich gibt es viele Dinge, die Wirtschaftsführer tun können, um ihre Neuroplastizität zu verbessern, die über das bloße Herunterladen einer Gehirn-Trainings-App hinausgehen. Einige dieser Aktivitäten können als lohnende Hobbys während des gesamten Lebens von Führungskräften dienen. So empfehlen Neurowissenschaftler zum Beispiel, ein Fitnessprogramm zur Verbesserung der Gehirnfunktion in Angriff zu nehmen:

Laut einer Studie, die in 2018 in Amerika in den Proceedings of the National Academy of Sciences durchgeführt wurde, erkannte man, das bereits ein 10 Minuten Training eine unmittelbare Auswirkung auf die neurokognitiven Fähigkeiten hat, indem sie die Muster der Gehirnaktivität erhöhen, die mit einer Verbesserung des Gedächtnisses verbunden sind.

Das Erlernen einer neuen Fähigkeit ist ebenfalls eine bekannte Methode zur Verbesserung der Kognition. Es hat sich herausgestellt, dass Musiker, die regelmäßig üben, vielfältige kognitive Vorteile und ein geringeres Risiko für altersbedingte neurologische Erkrankungen haben. Außerdem wurde festgestellt, dass zweisprachige Gehirne mehr graue Substanz in ihrem anterioren zingulären Kortex, ein Abschnitt der Großhirnrinde im medialen Teil der Hirnhemisphären, aufweisen.

Was Musikpraxis und Spracherwerb gemeinsam haben, ist, dass beide sehr komplexe Tätigkeiten sind. Das bedeutet, dass sich die gesundheitlichen Vorteile auf jede komplexe Fertigkeit erstrecken, die ungewohnt und geistig herausfordernd sind – etwas, worauf kein Topmanager verzichten kann.

Posts Carousel