70 Aufrufe,  4 views today


Umsatz der Fitnessbranche und dessen Entwicklung

Umsatz der Fitnessbranche und dessen Entwicklung

 71 Aufrufe,  5 views today

 71 Aufrufe,  5 views today Gesundheit und Fitness sind Themen, die in den vergangenen Jahrzehnten immer tiefer in das Bewusstsein der Menschen gedrungen sind. Gesunde Ernährung und der Versuch die Fitness möglichst lebenslang zu erhalten sind deutlich wichtiger geworden. So könnte man zumindest meinen. Was könnten die Gründe sein für diese Entwicklung? Gibt es sie wirklich, oder

 72 Aufrufe,  6 views today

Gesundheit und Fitness sind Themen, die in den vergangenen Jahrzehnten immer tiefer in das Bewusstsein der Menschen gedrungen sind. Gesunde Ernährung und der Versuch die Fitness möglichst lebenslang zu erhalten sind deutlich wichtiger geworden. So könnte man zumindest meinen.

Was könnten die Gründe sein für diese Entwicklung? Gibt es sie wirklich, oder ist der Trend nur gefühlt? Wenn ja, wie genau haben sich die Zahlen entwickelt, wie zum Beispiel Umsatz oder Mitglieder in den Fitnessstudios?

Diesen Fragen gehen wird etwas detaillierter nach und belegen anhand von Statistiken, wie sich der deutsche Fitness-Markt verändert hat. Dazu zeigen wir anhand unserer Umsatz Fitnessbranche Tabelle wie die entwicklung der letzten Jahre ist.

Wie entwickelten sich die Zahlen beim Umsatz Fitnessbranche?

Bevor Sie die Zahlen analysieren noch ein kleiner Hinweis. Welche Unternehmen wirklich zur Branche der Fitness gezählt werden sollten und welche nicht, das ist eine elementare Frage, wenn man die Daten der Wirtschaftsprüfer von Deloitte und dem DSSV genauer betrachtet. Wenn zum Beispiel ein Fitnessstudio in Harburg neu eröffnet und Mitglied im Verband wird, dann zählen dessen Einnahmen mit in den Gesamtumsatz ein – normal. Wenn jedoch ein seit Jahren etabliertes Sport Business sich entschließt beizutreten, dann würden dessen Daten wohl auch in die Statistiken von Deloitte einfließen. Ein solches Wachstum wäre jedoch trügerisch, denn es handelt sich dabei nur um einen nachträglichen Beitritt und keine echte Expansion.

Dennoch ist ein klarer Trend abzusehen. Hier die zahlen der deutschen Umsatz Fitnessbranche seit 2010 – gerechnet in Milliarden Euro:

 

2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018
3,8 4 4,06 4,55 4,7 4,83 5,05 5,2 5,33

Seit 2010 wachsen die Einnahmen der Branche regelmäßig. Üblicherweise sind es zwischen 3 Prozent bis 5 Prozent. 2013 waren es sogar 12 Prozent.

Zudem auch noch die Veränderung der Anzahl der Mitglieder in deutschen Fitnessstudios. Auch hier zeichnet sich in den letzten Jahren eine positive Entwicklung ab:

 

2014 2015 2016 2017 2018
9,08 9,46 10,08 10,61 11,09

Experten und Unternehmen sehen zudem noch weiteres Wachstumspotenzial im deutschen Fitnessmarkt.

 

Welche Gründe gibt es für diese Tendenzen?

Auch hier lassen sich keine exakten Aussagen treffen, denn die Zahlenbasis ist in manchen Bereichen gegenläufig. Zum einen scheint es so zu sein, das die Bürger dieses Landes mehr Sport treiben möchten. Das würde das Wachstum erklären, dessen sich die Studios erfreuen. Andererseits beklagen Sport-Vereine vor allem in ländlichen Regionen einen akuten Mangel an Mitgliedern. Es kann also sein, dass sich die veränderten Lebensgewohnheiten der Menschen dahingehend niederschlagen, dass sich die Aktivitäten einfach nur aus den Vereinen hin zu den Fitnesscentern verschieben. Gesellschaftlich gesehen wäre dadurch nicht viel gewonnen, was die allgemeine Gesundheit betrifft.

Widersprüchlich sind auch die Daten bezüglich der Entwicklungen des Übergewichts. Wenn in Deutschland jeder so viel mehr Sport machen würde, wie es obige Statistiken vermuten lassen könnten, dann würde die WHO nicht jedes Jahr eine Warnung ausgeben, dass die Menge der Übergewichtigen hierzulande rasant zunimmt. Über zwei Drittel der Männer bringt bereits zu viel Gewicht auf die Wage – Tendenz steigend. Bei den Frauen sind es erfreulicherweise „nur“ die Hälfte.

Scheinbar ist es so, dass sich in diesem Bereich eine Zwei-Klassen-Gesellschaft etabliert. Der Trend zu Veganismus und Bio-Nahrung ist unbestritten vorhanden. Ebenso ist das allgemeine Bewusstsein bezüglich Gesundheit gestiegen. Heute weiß der Durchschnittsbürger viel mehr zum Thema. Dafür hat das Marketing und die gestiegene Aufmerksamkeit beigetragen. In unserer Gesellschaft investieren deswegen viele Menschen Geld in hochwertige Lebensmittel. In Sachen Fitness auch, das belegen die Daten. Auf der anderen Seite gibt es Millionen Menschen, die sich kaum gutes Essen leisten können und sich sportlich nur wenig betätigen. Im Durchschnitt gleichen sich anscheinend beide Effekte aus.

Wohin die Reise letztendlich geht, das weiß also niemand so ganz genau. Nur eins ist klar, dass die Fitness-Studios gerade gutes Geld machen.

Posts Carousel