Anschaffungskosten für einen neuen Kleintraktor

Anschaffungskosten für einen neuen Kleintraktor

Bevor Sie sich aufmachen, einen Kleintraktor zu kaufen, oder wir Ihnen den Kaufpreis eines solchen Traktors aufschlüsseln, gibt es einige Fragen, über die Sie sich zuerst im Klaren sein sollten. Fragen, die beim Kauf eines Kompakttraktors entscheidend sind. Experten zufolge gehören das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Sicherheit zu den wichtigsten Überlegungen, wenn man sich für einen

Anzeige

Bevor Sie sich aufmachen, einen Kleintraktor zu kaufen, oder wir Ihnen den Kaufpreis eines solchen Traktors aufschlüsseln, gibt es einige Fragen, über die Sie sich zuerst im Klaren sein sollten. Fragen, die beim Kauf eines Kompakttraktors entscheidend sind.

Experten zufolge gehören das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Sicherheit zu den wichtigsten Überlegungen, wenn man sich für einen neuen Kleintraktor entscheidet. Aber ganz davon abgesehen, ob groß oder klein, ein Traktor ist eine Investition, die viel Geld wert ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich einige Überlegungen zu machen, bevor Sie sich von Ihrem hart verdienten Geld trennen. Kleine Traktoren eignen sich am besten für ein kleines Grundstück oder einen Hobby-Bauernhof.

Bei der Fülle von Marken, Fabrikaten und Modellen kann es eine Mammutaufgabe werden, entscheiden zu wollen, welcher Kleintraktor zu Ihren Bedürfnissen passt und preislich erschwinglich ist. Wir haben hier einige Fragen für Sie zusammengetragen, die Ihnen dabei helfen sollen, den richtigen Kleintraktor und damit auch den richtigen Preis zu wählen.

Welche Leistung erwarten Sie sich von Ihrem Kleintraktor

Der Traktor ist ein universelles Gerät, mit dem eine Vielzahl von Aufgaben ausgeführt werden können. Der erste Schritt muss deswegen dahin gehend sein, herauszufinden wofür Sie die Maschine hauptsächlich einsetzen werden. Dies wiederum bestimmt die Pferdestärken und die Größe Ihres Traktors.

Sie möchten sich nicht in einer Situation wiederfinden, in der Sie versuchen, mit Ihrem neuen Traktor, zwei Futterballen vom Lkw zu heben, nur dass er nach vorne kippt und die Hinterräder vom Boden abheben, weil der Traktor nicht das Gewicht oder die Kraft hat, die Aufgabe zu bewältigen. Vielleicht wollen Sie mit Ihrem Kleintraktor auch eine 2,5 m lange Mehrscheibenmaschine, einen 2,5 m langen Slasher, einen Rechen oder eine Rundballenpresse fahren können. Das sind alles Dinge, die vor dem Kauf entschieden werden sollten.

Wenn Sie jedoch nur einen Doppelkreiselschwader betreiben wollen, so brauchen Sie einen Traktor mit nur 75 bis 95 PS. Diese Traktoren eignen sich am besten für die Hobbyfarm oder ein kleineres Grundstück. Außerdem sind diese Kleintraktoren leicht zu manövrieren.

Billig ist nicht immer das Beste

Es ist sinnlos, 60.000 Euro für einen Kleintraktor auszugeben, nur um herauszufinden, dass er vier von den fünf Dingen, die Sie tun wollten, nicht schafft.

Was Sie voraussichtlich für Ihren Traktor bezahlen werden

Landwirtschaftlicher Kleintraktor

Wenn Sie Ihre Kosten bei 12,000 Euro und darunter halten wollen, müssen Sie in der Regel einen Kleintraktor mit offener Kabine wählen, die für die Instandhaltung kleinerer Grundstücke geeignet sind. Wenn Sie einen landwirtschaftlichen Betrieb instand halten müssen oder wenn Sie Ihren Traktor bei schlechtem Wetter einsetzen möchten und eine Kabine benötigen, dann müssen Sie wahrscheinlich mit bis zu 25,000 Euro rechnen. Das ist allerdings die unterste Grenze. Entscheiden Sie sich für ein Spitzenmodell unter den Kleintraktoren, so müssen Sie mit rund 50.000 Euro rechnen. Das ist allerdings nur der Kleintraktor. Je nach den Aufgaben, die Sie durchführen wollen, brauchen Sie womöglich das geeignete Anbaugerät, wie z. B. eine Schaufel, einen Schneepflug oder ein Schwader. Für jedes dieser Geräte müssen Sie mit zusätzlichen 2,500 – 5,000 Euro rechnen.

  • Tipp:
    Finden Sie Traktor-Händler in Ihrer Nähe und vergleichen Sie bis zu fünf Angebote, die Ihrem Budget entsprechen.

Trockenkupplung oder Nasskupplung?

Es ist teurer, einen Traktor mit einer Nasskupplung auszurüsten, daher tendieren viele Hersteller dazu, Trockenkupplungen einzubauen, um den Preis niedrig zu halten.

Ist die Hydraulikpumpe groß genug?

Sie müssen sicherstellen, dass die Hydraulikpumpe im Traktor groß genug ist, um einen ausreichenden Ölfluss zu den Arbeitsgeräten zu gewährleisten, die Sie jetzt und in Zukunft mit dem Traktor verwenden möchten.

Gängige Beispiele für Anbaugeräte, die zum Betrieb einen minimalen Hydraulikfluss benötigen, sind Bohrmaschinen und Lader.

Sie funktionieren zwar gut, aber Laderarbeiten lassen sich am besten mit einer Nasskupplung erledigen. Wenn Sie also auf Ihrem Traktor vorwärts und rückwärts fahren und Material auf Ihrem Grundstück laden, sollten Sie in Erwägung ziehen, für die Nasskupplung etwas mehr zu bezahlen.

Welche Reifen benötigen Sie?

Die Reifenspezifikation ist eine weitere wichtige Überlegung. Wenn Sie zum Beispiel in den Bergen eine Landwirtschaft betreiben, brauchen Sie breitere Reifen, um eine bessere Stabilität und Traktion zu erreichen.

Wenn Sie jedoch in Reihen arbeiten oder Gemüse anbauen, sollten die Reifen zwischen die Reihen passen. Statt 540 mm breite Reifen sollten Sie also 420 mm breite Reifen wählen.

Wie steht es mit der Garantie des Kleintraktors?

In diesem Fall müssen Sie Ihre eigenen Recherchen machen und herausfinden, ob es sich um eine

Voll- oder eine Fünf-Jahres-Garantie handelt.

  • Tipp:
    Lesen Sie sorgfältig das Kleingedruckte.

Sparen Sie nicht bei Ihrer Sicherheit

Das Gesetz schreibt vor, dass alle Traktoren mit einer Kabine oder einem ROPS-Schutz ausgestattet sein müssen, sodass Ihnen beim Kauf eines Traktors eine Art Schutz garantiert ist. Um Ihre Sicherheit zu garantieren, sollten Sie sich von dem Händler zeigen lassen, wie Sie Ihren Kleintraktor neu sicher bedienen können.

Als weitere Sicherheitsausrüstung sollten Sie sich einen Feuerlöscher in Ihrem Kleintraktor anbringen lassen, was etwa weitere 130 Euro kosten wird.

Die Anschaffungskosten für Ihren Kleintraktor aufgeschlüsselt

Die Realität sieht so aus, dass es eine sehr große Auswahl an Traktortypen und -größen gibt, und diese Faktoren werden einen enormen Einfluss auf den Preis haben, den Sie zu erwarten haben. Ein guter Traktor kann jedoch als Allzweckwerkzeug dienen, das äußerst flexibel für die Durchführung einer Vielzahl von Außenarbeiten ist. Anbaugeräte aller Art können angehängt werden, sodass Sie vom Graben von Löchern bis zum Schneeräumen alles erledigen können.

Typische Kosten für neue Kleitraktoren

Einen Standardtraktor erhalten Sie bereits für weniger als 7,500 Euro, während die leistungsstärkeren Traktoren für 60,000 Euro und mehr im Handel erhältlich sind. Hier sind einige Durchschnittswerte.

  • Mittlere Ackerschlepper mit 25 bis 80 PS werden in der Regel für 16.000 bis 34.000 Euro angeboten.
  • Größere Traktoren mit 100 PS und Allradantrieb sind etwas teurer und kosten zwischen 46.000 und 60.000 Euro.
  • Die leistungsstärksten Traktoren mit 150 PS werden mindestens 61.000 und in einigen Fällen über 100.000 Euro kosten.

Vergessen Sie nicht die Kosten für Anbaugeräte

  • Ein Traktor Schwader kostet etwa 300 – 600 Euro.
  • Ladeanbaugeräte für Traktoren kosten 2.100 bis 5.000 Euro.
  • Heckbagger-Anbaugeräte an Traktoren kosten am meisten und müssen mit 3.300 – 6.000 Euro berechnet werden.
admin
ADMINISTRATOR
PROFILE

Posts Carousel