Alles rund ums Aktien kaufen

Alles rund ums Aktien kaufen

Maecenas mauris elementum, est morbi interdum cursus at elite imperdiet libero. Proin odios dapibus integer an nulla augue pharetra cursus.

Die Erfahrung zeigt es ganz deutlich: keine andere Geldanlage der Welt kann Sie so gut mit stabilen Einnahmen versorgen und eine zuverlässige Rendite für Ihr Geld erwirtschaften, wie Aktien. Mit dem Kauf der richtigen Aktien und Wertpapiere können Sie sowohl kurzfristig als auch langfristig ein solides Vermögen aufbauen. Wir zeigen Ihnen worauf es ankommt und geben Ihnen einige grundlegende Tipps zum Aktien kaufen.

 

Was ist eigentlich eine Aktie?

Mit einem Aktienkauf erwerben Sie als Anleger einen Anteil an einem Unternehmen. Dementsprechend werden Sie ab diesem Zeitpunkt an den Gewinnen beteiligt. Diese per Zahlung einer Dividende an die Anteilseigner ausgeschüttet.

Zudem besteht die Möglichkeit Kursgewinne mit Ihren Anteilen zu erzielen. Diese ergeben sich dann, wenn der aktuelle Kurs über dem liegt, bei dem Sie diese erworben haben. Wenn Sie zu einem solchen Zeitpunkt verkaufen, dann bleibt unter dem Strich ein zusätzlicher Gewinn übrig. Fallende Kurse dagegen bergen das Risiko, dass Sie einen Verlust machen könnten.

 

Wo kann man Aktien kaufen?

Bis in die 1990-er Jahre hatten wohlhabende Menschen einen Broker, der für sie die Geschäfte an der Börse gegen Gebühr getätigt hat. Heute können Sie die meisten Aktien der Welt mit dem Depot Ihres Online Bankings erwerben. Einen eigenen Broker braucht heute so gut wie keiner mehr.

Gehandelt werden die Papiere an den Börsen. Mit denen sind die Banken vernetzt, so dass Sie Ihre Käufe direkt im Online-Banking-Backend tätigen können. Eigene Aktien werden in Ihrem Depot gutgeschrieben und dort verwahrt.

Der größte Handelsplatz in Deutschland ist die Frankfurter Börse. In den USA ist es New York.

 

Wie entsteht ein Aktienkurs?

Im Prinzip durch Angebot und Nachfrage, so wie jeder andere Preis auch. Die permanenten Veränderungen der Kurse kommen durch die Nachrichten zustande. Jeden Tag gibt es Meldungen, die für das eine Unternehmen ein Segen ist, während es für andere eine Katastrophe darstellt. Selbst im Krieg gibt es Firmen, die daran verdienen.

Im Durchschnitt entwickeln sich viele Großunternehmen positiv und garantieren langfristig hohe Renditen. Vor allem gut geführte Konzerne finden für jede Krise eine Lösung und entwickeln regelmäßig neue Produkte, die ein Wachstum der Gewinne sicherstellen.

 

Welche Aktien sind die besten?

In der heutigen Zeit gibt es so etwas wie Geheimtipps für bestimmte Firmen nicht mehr. Der Aktienmarkt gilt als nahezu komplett transparent. Nachrichten sprechen sich mit Hilfe von Social Media und der Online-Presse binnen weniger Minuten über den ganzen Globus herum. Ein weiteres Problem ergibt sich dadurch, dass es riskant ist auf eine Karte zu setzen. Geht eine Firma pleite, werden deren Anteilsscheine wertlos.

Heutzutage empfehlen viele Profis eher in Fonds zu investieren. Allen voran in die sogenannten ETFs. Diese werden nicht von einem Manager verwaltet, sondern bilden einen Index nach, wie zum Beispiel den Dow Jones, in dem nur US Aktien der größten Unternehmen enthalten sind.

Das Erfolgsgeheimnis dieser Indexfonds sind zum einen die niedrigen Verwaltungskosten und die nicht vorhandenen Ausgabeaufschläge der Fondsgesellschaft. Solche Kosten fraßen früher die Renditen der Aktionäre und füllten nur die Taschen der Fondsverwalter. Dabei entwickeln sich circa 80% der Fonds schlechter als der Index, mit dem sie sich vergleichen. Ein ETF dagegen kann jederzeit an der Börse gehandelt werden, ohne Ausgabeaufschlag. Für die Verwaltung entstehen minimale Gebühren.

Posts Carousel